Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben immer einen ganz besonderen Zauber. Wir werden ruhiger, wir reflektieren und wir planen das kommende Jahr. Ich liebe diese Zeit. Nach diesen wenigen Tagen starten wir alle wieder richtig motiviert und voller Energie in das neue Jahr….

…und weißt du was? In diesem Jahr können deine Träume in Erfüllung gehen. Wenn du deine Ziele kennst, daran glaubst und hart (und strategisch) dafür arbeitest, dann sind sie dir viel näher, als du bisher vielleicht dachtest.

Schließ mal die Augen und stell dir vor, wie dein Leben aussieht, wenn du dein Ziel erreicht hast.
.
.
.

Schaut toll aus? Prima, dann kann es jetzt losgehen.

In diesem Beitrag möchte ich drei Punkte mit dir durchgehen, die ganz wichtig sind, wenn es um das Erreichen der eigenen Ziele geht. Dabei ist egal, ob das große Ziele sind oder ganz kleine. Das Prinzip ist immer das gleiche.

2019 wird das Jahr, in dem du DEINE Träume verwirklichst

Was wünscht du dir?

Diese Frage überspringen die meisten, dabei ist sie so wichtig. Wichtig für deine Motivation und ausschlaggebend dafür, ob du deine Ziele tatsächlich erreichst. Manchmal lassen wir uns an dieser Stelle nämlich auch stark von dem beeinflussen, was sich unser Umfeld für uns wünscht, deshalb überlege erst einmal, was du dir tatsächlich wünscht.

Was sind deine Ziele?

Nicht die Ziele deiner Familie oder Freunde. Viele Menschen in unserem Umfeld meinen zu wissen, was (aus ihrer Sicht) gut für uns ist. Von all diesen Ratschlägen lassen wir uns beeinflussen. Das ist per se nicht schlecht, aber nicht immer zielfördernd.

Wenn du ein Ziel nur erreichen möchtest, „weil es von dir erwartet wird“, dann ist es oft schwer, die richtige Motivation aufzubringen. Deshalb nimm dir einen Moment Zeit und hinterfrage all deine Ziele, Wünsche und Träume.

Was sind DEINE Ziele?

…wäre es nicht unglaublich, wenn du das in diesem Jahr erreichst? Die Motivation stimmt nun auf jeden Fall, wenn du weißt, was du dir wünscht.

Du kannst das! Mach es einfach

Wenn du davon träumst, dann probiere es einfach aus. Nichts ist schließlich anstrengender, als immer davon zu sprechen, aber nie den Schritt in die Umsetzung zu wagen.

Wir haben immer für alles viele, viele Gründe, warum wir etwas nicht tun können. Wenn du das ganz ehrlich betrachtest, dann wirst du an der ein oder anderen Stelle feststellen, dass das nur Ausreden sind. Wir sind Meister in der Selbst-Manipulation.

Wenn du merkst, dass dich deine eigenen Ängste und Sorgen zurückhalten, dann geht es darum, dich intensiv damit auseinanderzusetzen. Hinter vielen Ausreden stecken Sorgen, die wir uns bewusst oder unbewusst machen (Thema: Mindsetarbeit). Überlege ob und wie du sie für dich lösen kannst.

Ein Beispiel: Du machst dir Sorgen, ob dein Projekt finanziell aufgeht.

Erstelle dir einen fundierten Businessplan. Das bedeutet, erkundige dich nach den üblichen Werten in deiner Branche (z.B. wie hoch ist die Conversionrate beim Verkauf von Onlinekursen), schreibe dein künftiges Angebot auf (Dienstleistungen, Produkte, etc.) und rechne einmal durch ob und wie du dich finanzieren wirst. Falls du nicht die gewünschten Werte erkennst, dann überarbeite dein Angebot noch einmal, bis du deinen Weg ganz klar vor Augen hast.

Dann geht es schließlich darum, den Schritt einfach zu wagen. Denk dir immer, was könnte im schlimmsten Fall passieren? Meist sehr viel weniger, als du im ersten Moment denkst. Auf der anderen Seite haben deine Träume auch schon viele Menschen vor dir erreicht, warum also nicht auch du.

Mach dir einen Plan. Gehe einen Babyschritt nach dem anderen. Aber geh in die richtige Richtung.

Du selbst bist vermutlich oft dein größter Kritiker. Führ dir klar vor Augen, was du denkst und ändere es zum Positiven, denn du kannst das schaffen. Glaube an dich!

Du denkst, es gibt schon soo viele Blogs, warum solltest du einen starten? Es gibt doch auch schon soo viele Lebensmittel-Start-Ups und dennoch gibt es ebenso viele neue erfolgreiche Marken. Strategie und Positionierung spielen an dieser Stelle natürlich eine wichtige Rolle, aber noch wichtiger ist tatsächlich dein Glaube an das Projekt.

Durch das Internet haben wir heute so viele tolle Möglichkeiten bekommen, die für viele Menschen noch ganz neu sind. Mach dir also keine Sorgen, dass es schon zu viel gibt. Du bist ein Mensch, wie jeder andere auch, deshalb kannst du auch erreichen, was alle anderen Menschen auch erreicht haben.

Dein Ziel immer ganz klar vor Augen

Du kommst deinem Ziel nun immer näher. Nimm dir immer mal wieder Zeit, um dein Ziel zu visualisieren und klar vor Augen zu behalten. Im Alltag driften wir manchmal ab oder hängen uns an kleinen Problemen auf, die eigentlich irrelevant für das große Ganze sind (meine Spezialität).

Etwas zu visualisieren bedeutet, dass du dir etwas vorstellst, dass du erreichen möchtest und dir alle Details deines künftigen Lebens so genau wie möglich vorstellst: Wie lebst du? Wie verbringst du deinen Tag? Arbeitest du jeden Tag? Was machst du in der Freizeit? Wie gehst du mit Urlauben um? Welche Menschen befinden sich in deinem Umfeld?… Mal dir jedes noch so kleine Detail aus. Es kann gut sein, dass du dein Bild von Mal zu Mal schärfen kannst. Nicht immer sind unsere auf Anhieb Ziele so klar zu erkennen.

Du kannst dir auch ein Vision Board erstellen, dass dich an dein Ziel erinnert. Wenn du das an deinem Schreibtisch platzierst, hast du immer klar vor Augen, was du dir für deine Zukunft wünscht und warum du gerade hart an deinen Zielen arbeitest.

Für ein Vision Board schnappst du dir einen Pappkarton oder du erstellst es online. Dann pappst du dort Elemente drauf, die genau das symbolisieren, was du erreichen möchtest. Bilder, die dein Leben beschreiben, wenn du dein Ziel erreicht hast. Menschen, die dich inspirieren oder Zahlen und Fakten. Eine Kundin von mir hat z.B. ihren Kontoauszug manipuliert und anschließend auf dieses Board geklebt. Was auch immer dich dabei unterstützt, DEINE Ziele zu erreichen.

…und schon ist dein großes Projekt gar nicht mehr so groß und überwältigend, nicht wahr?

Denk immer daran: Du kannst alles erreichen, was du dir vorstellen kannst.

Du möchtest dir dein eigenes Online Unternehmen aufbauen? Dann ist das dein Beitrag. Mit den richtigen Grundlagen erreichst du deine Ziele schneller, als du bisher dachtest. Girl
Boss Motivation. Egal, ob du dich Selbstständig machen möchtest, nebenberuflich selbstständig bist, Selbstständig mit Kind oder auf der Idee zum Selbstständig machen bist.
Wenn die Grundlage stimmt, baust du dir schnell etwas eigenes auf.
#bloggertipps
#vomblogindieselbststaendigkeit #blogtipps #onlineunte...