Werte und Emotionen. Zwei ganz wichtige Bestandteile unserer Kommunikation. Und genau aus diesem Grund auch ein ganz wichtiger Baustein deines Online Unternehmens. Denn gerade in der virtuellen Kommunikation fehlt oft der direkte, persönliche Kontakt. Meist sprechen wir via Video oder einem Blogbeitrag und bekommen anschließend Feedback von unseren Lesern. Umso wichtiger, diese Grundlagen der Kommunikation besser zu verstehen.

Zu diesem Zweck habe ich heute Sabine Grüner, Geschäftsführerin bei EQ Dynamics zu Gast. Sie ist Expertin, wenn es um Werte und Emotionen geht und beantwortet mir jede Menge Fragen rund um dieses Thema. Wir sprechen u.a. darüber, warum Emotionen überhaupt so wichtig sind? Was Emotionen mit Werten zu tun haben? Warum es wichtig ist, dass du die Werte deiner Kunden verstehst oder wie du deine Leser abholst, um ihnen deine Inhalte erfolgreich zu vermitteln?

Nutze deine Chance

Bevor wir jedoch in das Thema Werte und Emotionen einsteigen, spreche ich mich Sabine über ihren Weg in die Selbstständigkeit. Sabine hat nämlich ursprünglich Mathe und Physik auf Lehramt studiert. Durch einen wichtigen Schlüsselmoment ist sie dann schließlich Schritt für Schritt ihrer heutigen Tätigkeit näher gekommen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel vorwegnehmen – das hörst du alles im Podcast. Ihr Weg zeigt jedoch wunderbar, dass es manchmal darauf ankommt, was man aus einer Situation macht. Heute ist sie eine von drei Geschäftsführern des Unternehmens EQ Dynamics.

Was ist eigentlich emotionale Intelligenz und warum ist sie so wertvoll?

In diesem Video ist wunderbar dargestellt, was Werte und Emotionen eigentlich bedeuten und warum das ein ganz wichtiges Thema in der Kommunikation ist. Aus meiner Sicht ist dieses Thema gerade online unglaublich wichtig, da die Kommunikation meist sehr viel eindimensionaler ist. Du bietest einen Inhalt an. Erst viel später bekommst du Feedback von deinen Lesern.

Warum ist der emotionale Kontakt zu Kunden so wichtig?

Emotionen spielen im Kaufprozess eine ganz wichtige Rolle. Damit Kunden sich für dein Produkt entscheiden, sind Zuneigung und Vertrauen ganz wichtige Faktoren. Der Kunde muss dich zum einen sympathisch finden und mit dir zusammenarbeiten wollen. Zum anderen muss er dir und deinem Produkt vertrauen. Er muss sehen, dass ihm dein Produkt dabei hilft, seine Ziele zu erreichen.

Um diese Emotionen zu erzeugen, ist es sehr hilfreich, wenn du den Kunden dort abholst, wo er gerade steht und ihm zeigst, dass du verstanden hast, was ihm wichtig ist. Das kannst du z.B. machen, indem du ihm anhand von Beispielen zeigst, dass du ihn verstanden hast. Wähle Beispiele, die den Kunden (auch emotional) ansprechen. So erkennt der Kunde, dass du ihn verstehst und dass er bei dir genau so sein kann, wie er ist und ihr dennoch eine gute Verbindung habt, auch wenn euch an mancher Stelle andere Werte wichtig sind.

Wie verstehst du die Werte deiner Leser/ Kunden besser?

Hier spielen zwei Themen eine wichtige Rolle: Fragen und Zuhören.

Stelle deinen Kunden oder Lesern Fragen, die es ihnen einfach machen, über Situationen zu sprechen, aus denen du viel über ihre Werte und Emotionen heraushören kannst. Viele Menschen haben sich noch nie Gedanken darüber gemacht, welche Werte ihnen denn wichtig sind. Aber, sie können sehr gut über Situationen sprechen, die sie emotional angesprochen haben. Daran kannst du, als Zuhörer, dann gut ableiten, welche Werte dem Gegenüber wichtig sind.

Frag deine Leser also einfach nach Situationen, die ihnen schwer gefallen sind. Situationen, in denen sie Herausforderungen begegnet sind oder auch Situationen, in denen etwas besonders große Freude verursacht hat.

Wenn du mehr über EQ Dynamics erfahren möchtest, schau dich einmal auf ihrer Webseite um. Zudem starten sie gerade eine Online Akademie, in der es um genau das Thema geht, allerdings im Bezug auf Privatpersonen. Also darum, wie du dich selbst besser verstehen lernst.