Es begeistert mich unheimlich, Onlinekurs-Unternehmen aufzubauen. Mit nur einem guten digitalen Kurs, kannst du unheimlich viel erreichen und dir ein Standbein aufbauen.

Das ist großartig und unglaublich wertvoll!

Wenn du deinen Onlinekurs bereits erstellt hast, dann kann ich dir nur gratulieren. Du kannst stolz auf dich sein, denn viele Menschen kommen gar nicht so weit. Es erfordert Zielstrebigkeit und Mut, im Internet sichtbar zu werden und sich für ein Thema einzusetzen, das einem wichtig ist.

Sobald du deinen Onlinekurs erstellt und gelauncht hast, wirst du irgendwann an einen Punkt kommen, an dem es um einen evergreen Kursverkaufsprozess geht.

Doch wann bist du bereit für diesen Prozess?

Es geht dabei gar nicht darum, dass deine bisherigen Launches perfekt sind. Darauf kannst du dich im evergreen Kursverkauf konzentrieren. Denn das tolle an einem Verkaufsfunnel ist, dass du ihn kontinuierlich verbessern kannst. Du hast nicht nur eine Gelegenheit (deinen live Launch) und musst dann wieder auf den nächsten Launch warten.

Dennoch gibt es einige grundlegende Meilensteine, die dir Sicherheit geben werden, wenn du deinen Onlinekurs erstmals evergreen verkaufst. Ich empfehle dir nicht, deinen Onlinekurs sofort evergreen zu verkaufen. Es gibt einige Kleinigkeiten, die du vorab beachten solltest. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Am Ende des Beitrags findest du noch Tipps und Tricks für dein weiteres Vorgehen.

Diese Tipps für deinen Onlinekurs könnten dich auch interessieren:

Bist du bereit für den evergreen Kursverkauf?

Du hast ein tolles Produkt, das sich verkauft

Der wohl wichtigste Ausgangspunkt für einen künftigen, evergreen Kursverkaufsprozess (auch Funnel genannt) ist wohl, dass du ein digitales Produkt hast. Einen Onlinekurs, der fertig erstellt ist.

Diesen Onlinekurs hast du bereits zumindest einmal gelauncht. Du bist zufrieden mit den ersten Verkaufsergebnissen und siehst, dass dein Produkt bei deiner Zielgruppe auf Interesse stößt.

Du bietest also einen Onlinekurs an, den du mindestens einmal verkauft hast. Super! Das ist die absolute Basis für den evergreen Verkauf.

Ich gehe gerne noch einen Schritt weiter und sage, dass man diesen Kurs nicht nur aufgesetzt und einmal gelauncht haben sollte. Sondern, dass man auch inhaltlich zufrieden ist und basierend auf dem ersten Feedback sagen kann, dass die Teilnehmer die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Das ist wichtig, da man nicht mit jedem Onlinekurs auf Anhieb die richtigen Themen betont. Es kann sein, dass du nach der ersten Teilnehmerrunde merkst, die Videos sind zu lang, es fehlen Arbeitsmaterialien, die Struktur ist verwirrend oder es fehlen ganze Lektionen.

Das ist ganz normal, wenn man ein Programm das erste Mal veröffentlicht. Mit Hilfe des ersten Feedbacks deiner Teilnehmer kannst du deinen Onlinekurs noch einmal verfeinern.

Es bietet sich an, diese Generalüberholung noch vor dem evergreen Kursverkaufsprozess durchzuführen. Im Anschluss ist der Kurs fertig und du kannst dich voll und ganz darauf konzentrieren, deine Zielgruppe abzuholen.

Kurz und knapp: Du hast deinen Onlinekurs mindestens einmal verkauft und bist zufrieden mit Inhalt und Struktur.

Diese Fragen kannst du dir stellen:

  • Bist du mit den Verkaufszahlen zufrieden?
  • Kannst du dir vorstellen, das Produkt in den nächsten Jahren zu verkaufen?
  • Fühlst du dich wohl mit der Vorstellung, für das Produkt aufzustehen und es stolz einem Publikum zu präsentieren?

Du hast den Onlinekurs live gelauncht

Du kannst deinen Onlinekurs über unterschiedliche Wege verkaufen. Live, evergreen, … Alle Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. In jedem Fall lernst du etwas dazu. Ganz besonders viel lernst du über den Markt und deine Zielgruppe, wenn du deinen Kurs das erste Mal live launchst.

Während eines live Launches bekommst du komprimiertes, direktes und sofortiges Feedback vom Markt.

Dadurch kannst du sehr viel über deine Zielgruppe und dein Produkt lernen. So erfährst du, ob überhaupt Interesse an deinem Produkt besteht. Du bekommst einen Eindruck davon, welche Emotionen dein Kurs bei Interessenten weckt. Und, das ist ganz besonders wertvoll, du bekommst ein grundlegendes Verständnis darüber, was es mit all den Bausteinen deiner Online Marketing Strategie auf sich hat und wie diese zusammenhängen: Sales Pages, Webinare, Challenges, Bezahlseiten, E-Mails, etc.

Letzteres ist sehr wertvoll, da die Grundlage einer jeden Strategie ist, dass du verstehst, warum du einzelne Bausteine einsetzt und was diese bewirken. Das lernst du auch im späteren Verlauf noch, doch die Erfahrung live mitzumachen, ist etwas, was ich dir nur empfehlen kann.

Sobald du diesen Prozess einmal absolviert hast, bist du bestens gewappnet für einen evergreen Kursverkaufsprozess. Einem Prozess, bei dem du dir all diese Bausteine auch noch einmal von Grund auf anschauen, diese optimieren und geschickt zusammensetzen kannst.

Diese Fragen kannst du dir stellen:

  • Kommt mein Produkt gut-sehr gut bei meiner Zielgruppe an?
  • Wie war das Feedback zu meinem Produkt/ verknüpften live Aktionen (z.B. einem Freebie oder einer Challenge)?
  • Beginne ich langsam zu verstehen, was sich hinter den Bausteinen: Sales Page, live Training, E-Mails-Sequenz & Co. verbirgt und warum diese essentielle Bestandteile sind?

Du bist bereit, dein Unternehmen auf ein neues Level zu heben

Der Wechsel von live Launches zu einem evergreen Verkaufsprozess ist auch immer eng, mit der Umstrukturierung zahlreicher Prozesse in deinem Unternehmen verknüpft.

Prozess, mit denen du dir ein regelmäßiges Einkommen aufbauen kannst. Prozesse, die funktionieren, auch wenn du mal verhindert bist. Prozesse, die dir die Freiheit geben, deine Zeit in andere, wichtige Projekte zu investieren.

Ein evergreen Verkaufsprozess ist etwas anderes, als ein live Launch. Das wiederum erfordert auch eine andere Herangehensweise und ein anderes Mindset an der ein oder anderen Stelle.

So fällt es einigen Menschen anfangs schwer, zu verstehen, dass sie Geld verdienen können, auch wenn sie gerade nicht richtig hart arbeiten. Sie vergessen dabei, dass sie diese Arbeit bereits in der Vergangenheit geleistet haben.

In dieser Phase erfordert es auch deinen persönlichen Einsatz. Du wächst mit deinem Unternehmen. Das bedeutet, du musst einverstanden sein, dein Unternehmen wachsen zu lassen. Manchmal bedeutet das, auch emotional mit dem ein oder anderen Thema abzuschließen.

Diese Fragen kannst du dir stellen:

  • Wünsche ich mir ein regelmäßigeres Einkommen?
  • Möchte ich regelmäßig neue Teilnehmer in meinem Onlinekurs begrüßen dürfen?
  • Freue ich mich schon jetzt darauf, meinen Umsatz zu steigern, auch wenn ich einmal im Urlaub bin?

Was du tun kannst, wenn du bereit bist für einen evergreen Verkaufsprozess:

Ist dein Onlinekurs bereit für einen evergreen Verkaufsprozess?