Das kommende Jahr wird dein Jahr!

Du wirst dein Online Unternehmen auf ein neues Level heben. Du wirst dich persönlich weiterentwickeln und über deine Grenzen hinausgehen. Du wirst beruflich unglaublich viel dazulernen und – ganz wichtig – deinem großen Traum ein ganzes Stück näher kommen.

Das neue Jahr bringt so viele neue Möglichkeiten mit sich. Platz für neue Vorsätze, jede Menge Zeit für neue Projekte und so viele Chancen für deine Träume. Der Anfang eines neuen Jahres ist doch immer wie verzaubert.

Aus diesem Grund möchte ich mit dir zusammen in dieser Beitragsserie das kommende Jahr für dein Online Unternehmen mit dir planen. Ich selbst stelle rückblickend nämlich immer, immer wieder fest, dass ich alles umsetzen kann, was ich geplant habe. Egal, wie hoch die Ziele gesteckt sind, so lange sie einem Plan folgen, kann ich sie auch umsetzen. So einfach kann das sein.

In diesem ersten Teil geht es um deine großen Ziele.

In Teil II, geht es schließlich um deine finanziellen und andere konkrete Ziele. Wir schauen uns an, wie du deine finanziellen Ziele steckst und wie du sie schließlich erreichst.

Das ist übrigens ein ganz wichtiger Schritt zum eigenen Business Plan. So einen Plan zu erstellen, macht übrigens immer Sinn – nicht nur, wenn du dich tatsächlich Selbstständig machst und diesen Plan für das Arbeitsamt brauchst. Ein Business Plan ist immer hilfreich.

Diese Planung ist ein ganz großer Teil von deinem künftigen Erfolg! Es mag dir lästig vorkommen, aber wenn du deine Ziele erst einmal gesetzt hast, dann hast du sie schon halb erreicht.

Es ist viel einfacher, wenn man sich keine klaren Ziele setzt, ein bisschen „so tut, als ob man beschäftigt wäre“ (das funktioniert online sehr gut) und sich dann ärgert, dass man nichts erreicht. Ein ganz großer Teil deiner Arbeit besteht darin, festzulegen, was du überhaupt erreichen möchtest. Die Umsetzung ist dann nur noch ein kleiner Teil deiner Arbeit. In diesem Sinne… Lass uns durchstarten.

Wie lief das letzte Jahr für dich und dein Online Unternehmen?

Bevor wir uns jedoch deinen künftigen Zielen widmen, reflektieren wir erst einmal das vergangene Jahr. Wer große Ziele hat, verliert manchmal das Gefühl für die vielen kleinen Schritte, die man bereits erfolgreich gegangen bist.

Nimm dir einen Moment Zeit, um dir vor Augen zu führen, was du bereits erreicht hast und dankbar zu sein für das, was du dir selbst aufgebaut hast.

  • Wo hat sich dein Projekt Anfang des Jahres befunden und wo stehst du heute?
  • Wie hat sich deine Website verändert?
  • In welchen Bereichen hast du besonders viel gelernt?
  • Welche Menschen hast du kennengelernt?
  • In welchen Bereichen hast du dich weiterentwickelt?
  • Was lief nicht so gut und was hast du darauf gelernt?
  • Was lief besonders gut? Woraus bist du ganz besonders stolz?
  • Wie hat sich dein Umsatz entwickelt?
  • Welche Projekte liefen besonders gut?

Diese und viele weitere Fragen kannst du als Anstoß nehmen, um festzuhalten, was du im letzten Jahr erreicht hast. Basierend darauf kannst du schließlich festhalten, wie sich das kommende Jahr entwickeln wird.

Plane das kommende Jahr für dein Online Unternehmen

Widmen wir uns nun dem kommenden Jahr. Im nachfolgenden Beitrag schauen wir uns folgende Fragen genauer an:

  • Was sind deine Ziele?
  • Was brauchst du, um deine Ziele zu erreichen?
  • Persönliche Ziele (Vorsätze) für das kommende Jahr

Hinweis: Um finanzielle Ziele und alles, was mit Zahlen zu tun hat, geht es in Teil II, der nächsten Montag online geht.

Was sind deine großen Ziele für dein Online Unternehmen?

Vergiss an dieser Stelle erst einmal alle Zahlen. Konzentriere dich nur auf dein Online Unternehmen, deinen Blog oder deine Website/ YouTube-Kanal,… und überlege dir folgendes (der Realitätscheck kommt später, träum erst einmal ganz groß und schreib alles auf, was dir in den Sinn kommt):

Wo möchtest du mit deinem Online Unternehmen einmal stehen?

Was ist dein großer Traum, auf den du hin arbeitest?

Schreib dir die Antwort zu dieser Frage so detailliert wie möglich auf und dann geht es weiter:

  • Welche dieser (Teil-) Ziele kannst du im Folgenden Jahr angehen?
  • Welche Projekte helfen dir dabei, dieses Ziel zu erreichen (Beispiel: Du möchtest Geld verdienen. Dann könntest du digitale Produkte entwickeln, einen Onlineshop einrichten oder dich auf Kooperationen mit Unternehmen konzentrieren)?
  • Welche Kanäle unterstützen dich bei deiner Umsetzung?

Fragen wie diese unterstützen dich dabei, herauszuarbeiten, was dein großes Ziel im kommenden Jahr wird. Das eine Ziel, auf das alle Aktivitäten hinarbeiten werden.

Halte es jetzt noch einmal final fest. Das ist dein großes Ziel für das kommende Jahr______

Wie erreichst du dein Ziel?

Du kennst jetzt deine Top-Ziele. Wie erreichst du diese Ziele nun?

Diesen Schritt kannst du dir am einfachsten rückwärts anschauen. Überlege dir, wie deine Situation aussieht, wenn du das Ziel erreicht hast und denk dann darüber nach, wie du es wohl erreicht hast.

Hier ein ganz simples Beispiel rund um das Thema Onlinekurs:

Um einen Onlinekurs erfolgreich zu verkaufen, brauchst du eine Newsletter-Email-Liste. Um diese aufzubauen, brauchst du wiederum zwei Dinge. Ein Freebie und Traffic. Traffic bekommst du z.B. via Pinterest.

So brichst du dein großes Ziel in kleinere Teil-Ziele herunter. Diese Teilziele notierst du dir dann und überlegst dir, wie du dieses Teilziel erreichst.

Hier ein anderes, ganz simples Beispiel für das Teilziel Traffic:

Du kannst dir sehr viel Traffic via Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Pinterest aufbauen. Das bedeutet, du möchtest dich im kommenden Jahr vermehrt damit beschäftigen, lernen wie das funktioniert und das Gelernte erfolgreich umsetzen.

Nachdem du weißt, was du erreichen möchtest und was du dafür brauchst, schauen wir uns die Ressourcen an. Was musst du können/ lernen/ machen, damit du dein Ziel erreichst?

Beispiel lernen: Wie wirst du das lernen, was du wissen musst, um dein Ziel zu erreichen? Gibt es Onlinekurse, für die du dich anmelden kannst? Möchtest du dich selbst in das Thema einarbeiten, …?

Überlege dir so detailliert wie möglich, was du brauchst, um dein Ziel zu erreichen. Egal, ob es um Fähigkeiten, Material, Erfahrung oder weniger greifbare Dinge, wie dein Mindset geht.

Jetzt setzen wir alle Puzzlestückchen zusammen

Wenn du das ganze Jahr noch vor dir hast, kannst du zwei große Teilbereiche betrachten.

#1 Das Tagesgeschäft. Blogbeiträge erstellen, Social Media & Co.

#2 Deine Projekte. Wann möchtest du die Ziele erreicht haben und kannst du deine Ziele in eine chronologische Reihenfolge setzen?

Für jeden Monat kannst du dir neben der Zeit für dein Tagesgeschäft einen Fokus auf bestimmte Projekte legen.

Hier ein Beispiel:

Januar/ Februar – Webseite SEO optimieren, Pinterest verstehen, Inhalte für Pinterest optimieren

März/ April – Freebies entwickeln, Newsletter aufsetzen, ….

Mai/ Juni / Juli – digitales Produkt (z.B. Onlinekurs) erstellen

Setze für jeden Monat einen Schwerpunkt, auf den du dich konzentrieren wirst.

Persönliche Ziele (Vorsätze) für das kommende Jahr:

Trotz all der Pläne für das eigene Business, sollte natürlich eines nicht zu kurz kommen: Du.

Denn mit dir steht und fällt dein Unternehmen. Deswegen ist gerade für Unternehmer das Thema der Persönlichkeitsentwicklung, aber auch Themen, wie Achtsamkeit und Regeneration ganz besonders wichtig.

Was brauchst du persönlich, um deine Unternehmensziele im kommenden Jahr mit viel Schwung zu erreichen?

Hier einige Beispiele:

  • Deine freie Zeit besser planen, um deine Unternehmensziele zielstrebiger zu erreichen.
  • Dir mehr zutrauen und öfter mal über deine Komfortzone hinausgehen.
  • Regelmäßig regenerieren und kleiner Erholungspausen (- Urlaube) einlegen.
  • Dich häufiger mit Gleichgesinnten austauschen.

Tipp: Du kannst diesen Prozess auch innerhalb eines Jahres wiederholen, wenn du das Gefühl hast, dass du mal wieder einen klaren Blick auf die kommenden Ziele und Projekte brauchst.

Plane das kommende Jahr für dein Online Unternehmen (Teil I)