Früher dachte ich, man kann online nur dann erfolgreich Geld verdienen, wenn man ein großer Blogger mit einer unfassbar großen Reichweite auf Social Media Kanälen ist. Nur so ist man interessant für Unternehmen und damit für Kooperationen und verdient demzufolge auch Geld. Wie falsch ich doch lag!

Klar, mit Kooperationen kannst du als Blogger Geld verdienen. Das bietet sich an und kann ein ein Teil deiner Einkünfte sein, aber das ist wirklich nur ein kleiner Teil deiner Möglichkeiten.

Ziemlich schnell habe ich gelernt, dass Unternehmenskooperationen eine wunderbare Option sind, dich jedoch langfristig deinem Ziel eines eigenen kleinen Online Unternehmens nicht näher bringen.

Wäre es nicht viel besser, mit eigenen (digitalen) Produkten Geld zu verdienen und sich ein eigenes Unternehmen aufzubauen?

Gesagt, getan. So kam es schließlich dazu, dass ich mich 2018 mit meinen beiden Blogs juliaburget.de und lachfoodies.de selbstständig gemacht habe. Einen Schritt, von dem ich immer geträumt habe und der mich jeden Tag aufs Neue begeistert.

Und jetzt bist du dran: Ich zeige dir auf dieser Seite, wie du aus deiner Leidenschaft einen online Beruf machst!

Ich bin dafür da, dich anzufeuern, dich strategisch, genauso wie technisch zu unterstützen. Alles mit dem Ziel, dass du schon bald dein eigenes online Unternehmen aufbaust und den ersten großen Schritt in Richtung deines Traumes machst. – Wenn du das erreicht hast, dann sehe ich meinen Job als erledigt an.

Denn, wenn ich das geschafft habe, dann schaffst du das alle Mal.

Träum groß, denk an dein Ziel und fang noch heute mit dem ersten kleinen Schritt an! Alles andere kommt von alleine.

In meinen Blogbeiträgen, Podcastfolgen, Onlinekursen und Workshops, zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dir im Internet etwas eigenes aufbauen kannst, mit dem du schließlich deinen Vollzeitjob ersetzt.

Trau dich und fang noch heute an!

Jeder hat einmal klein angefangen und ich kann dir versprechen, dass du in kürzester Zeit unglaublich viel lernen und stolz auf dich sein wirst. Sei dir deinen Zielen bewusst und dann leg los! Schritt für Schritt zum eigenen Blog Business.

Als ich damals, 2014, meinen ersten Blog gestartet hatte, wusste ich nicht, wo das alles einmal hinführt. Ich kannte die ganze Bloggerwelt nicht, in die ich dort plötzlich eingetaucht bin, aber sie fasziniert mich seit dem ersten Tag.

So viele leidenschaftliche Menschen, die bereit sind, hart für ihren Traum zu arbeiten und sich etwas Eigenes aufzubauen. Eine unglaubliche Energie.

Ich wusste von Anfang an, dass ich mir aus meinen Blogs etwas aufbauen möchte, mit dem ich meinen Vollzeitjob ersetzen kann, aber ich habe mich eine ganze Weile an Unternehmenskooperationen festgehalten. Das war doch schließlich DIE Methode, um als Blogger Geld zu verdienen, oder?

Es eine Weile gedauert, bis ich mein Mindset so umprogrammiert hatte, dass ich verstanden hatte, dass ich als Blogger in meinem Nischenthema sehr viel mehr weiß, als ein Großteil der Menschen. Darauf können wir Blogger aufbauen. Und das ist schließlich der Weg, den ich gewählt habe, um mit meinen Blogs mehr Geld zu verdienen, als ein paar Produkte.

Mein Rat an dich: Beschäftige dich frühzeitig mit deinem Mindset. Oft stehen wir uns selbst im Weg, wenn wir uns auf die falschen Glaubenssätze fokussieren.

Anfang 2018 habe ich dann schließlich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, nachdem die Blogs bisher ziemlich gut liefen. Der Absprung war tatsächlich etwas früher, als geplant. Da es sich aber gerade durch einige Veränderungen bei meinem ehemaligen Arbeitgeber angeboten hat, warum nicht!

Eines habe ich in all den Jahren gelernt: Die perfekte Situation gibt es nicht und manchmal heißt es einfach all in.

Heute habe ich jeden Tag die Möglichkeit habe, an meinem Traum zu arbeiten. Nicht nur das, ich helfe auch Menschen, wie dir, einen ähnlichen Weg zu gehen. Genau so habe ich mir das schon vor Jahren vorgestellt *glücklich*. Denn ich bin davon überzeugt, dass wir alle in dem Job am besten sind, der uns tatsächlich Spaß macht und uns dabei unterstützt, das zu tun, was unserem Leben einen Sinn gibt.

Hier findest du einige meiner Lieblingsbeiträge

7 Blogtipps, die ich gerne früher gekannt hätte
Zum Beitrag
31 Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Pinterest
Zum Beitrag
Es gibt doch schon sooo viele Blogs – warum dir das ziemlich egal sein kann
Zum Beitrag

Hol dir Zugriff auf das gesamte, kostenlose Material!

Es gibt eine Bibliothek für meine Abonnenten, in der ich alle kostenlosen Unterlagen sammel, die dich und dein Online Unternehmen unterstützen: Arbeitsblätter, Checklisten, Challenges, E-Mail-Kurse, u.v.m. Hol dir unterhalb deinen kostenlosen Zugang.

Ja, das will ich sehen!