Eine der beliebtesten Möglichkeiten mit deinem Blog Geld zu verdienen, ist bei deutschen Bloggern noch immer die Kooperation mit Unternehmen. Wir Blogger verfügen über die Zielgruppe, die das Unternehmen erreichen möchte und genießen gleichzeitig eine hohe Glaubwürdigkeit bei unseren Lesern.

Warum also nicht Produkte, die wir lieben weiterempfehlen?

  • Unsere Leser bekommen hochwertigen Content, der sie wirklich interessiert.
  • Wir bekommen Geld für unsere Arbeit und können unsere Leidenschaft zum Beruf machen.
  • Das Unternehmen erreicht seine ideale Zielgruppe auf direktem Weg und kann seine Produkte in einer ganz neuen Umgebung vorstellen.
  • …und alle sind glücklich, zwinker!

So die Theorie!

In der Praxis schaut das manchmal anders aus. Denn gerade DIE Unternehmen, die so gut zu unserem Blog und unserer Zielgruppe passen würden, haben kein Interesse an einer Zusammenarbeit.

Woran liegt das? In den meisten Fällen nicht an deinem Blog, deinen Inhalten oder der Anzahl deiner monatlichen Leser. Nein, in den meisten Fällen sind wir selbst daran schuld, denn wir können unser Angebot und unsere Zielgruppe nicht aussagekräftig vorstellen und verkaufen.

Doch das werden wir jetzt ändern! Warum das in diesem Zusammenhang so wichtig ist und was ein Media Kit damit zu tun hat, das erfährst du in diesem Beitrag.

Kennst du diese Blog-Tipps schon?

Warum ein Media Kit so unglaublich wichtig ist Tipps und Tricks fuer Blogger

Warum ein Media Kit so unglaublich wichtig ist

Warum ist es wichtig, dass du deine Zielgruppe gut kennst?

Dafür müssen wir einen Schritt zurückgehen. Wenn du mit Unternehmen zusammenarbeiten möchtest, dann ist dem Unternehmen natürlich wichtig, dass es von dieser Kooperation profitiert. Das tut ein Unternehmen, wenn es durch dich und deine Inhalte Aufmerksamkeit bekommt, wenn deine Leser die Produkte des Unternehmens anschließend kaufen möchten oder zumindest darüber sprechen. Das genaue Ziel hängt natürlich von der Strategie des Unternehmens ab.

Dieses Ziel erreicht das Unternehmen aber nur, wenn du die Zielgruppe ansprichst, die auch das Unternehmen anspricht.

Wenn du dir also nun sicher bist, dass du die ideale Zielgruppe für ein Unternehmen hast und eine Zusammenarbeit beidseitig ein großer Erfolg werden würde, dann ist es deine Aufgabe, dies dem Unternehmen glaubhaft zu vermitteln. Um das tun zu können, musst du wissen, wer deine Leser sind.

Apropos: Du solltest auch nur in solchen Situationen Kooperationen eingehen. Wenn eure Zielgruppen nicht zusammenpassen, bekommst du eventuell kurzfristig Geld, aber es kann passieren, dass du deine Leser dadurch vergraulst.

Was ist ein Media Kit für Blogger?

Weißt du denn, was ein Media Kit ist?

Ein Media Kit ist im Endeffekt ein kurzes Dokument (meist 1-3 Seiten), auf dem du deine Webseite kurz und prägnant vorstellst. Der Leser (z.B. ein Unternehmen, das mit dir arbeiten möchte) überfliegt dein Media Kit und erkennt auf einen Blick:

  • worum es auf deinem Blog geht,
  • was dich ausmacht
  • und wer deine Leser sind.

Das ist kein offizielles Dokument, dass du ausfüllen musst oder ein Formular, dass dir ein Unternehmen schickt. Nein, das ist eine PDF-Datei, die du selbst erstellt hast.

Dein Media Kit ist DIE Gelegenheit, dich einem Unternehmen vorzustellen

…der erste Eindruck zählt!

Wenn ein Unternehmen dein Media Kit öffnet, sieht es auf einen Blick, wer du bist, was deinen Blog ausmacht und wer deine Leser sind.

Diese Gelegenheit solltest du auf jedem Fall nutzen und die genug Zeit nehmen, um ein professionelles Media Kit zu erstellen.

Was schreibt man in ein Media Kit?

In deinem Media Kit…

  • …stellst du deinen Blog vor.
  • …stellst du dich selbst vor.
  • …gehst du auf die wichtigsten Kennzahlen deines Blogs und deiner größten Social Media Kanäle ein
  • …beschreibst du dein Leistungsangebot, deine Stärken und was dich auszeichnet
  • …überzeugst du das Unternehmen von dir, deinem Blog und deiner Zielgruppe

Ein Unternehmen will schließlich nur wissen: „Was haben wir davon, wenn wir in deinen Blog investieren?

Es ist wichtig, dass das Unternehmen ebenso hinter einer Kooperation steht, wie du selbst. Denn nur, wenn das Thema für beide Zielgruppen von großer Relevanz ist, wird die Kooperation erfolgreich sein.

Wie funktioniert das mit dem Media Kit?

Zu meinen Anfängen hatte ich jede Menge Fragen:

  • Wann schickt man einem Unternehmen ein Media Kit?
  • Woher hat man die Zahlen, die man in ein Media Kit schreibt?
  • Wie funktioniert das alles?
  • Wie legt man Preise fest?
  • Ab wann ist ein Unternehmen überhaupt an einer Zusammenarbeit interessiert?
  • Wie erstellt man ein solches Media Kit?

Damit du dir diese Infos nicht genauso mühsam wie ich zusammen suchen musst (und ausprobieren musst, was funktioniert und was nicht), habe ich einen Kurs für dich erstellt.

Ich beantworte dir in diesem Kurs genau diese Fragen! Du erhältst ein Arbeitsbuch, Vorlagen für dein Media Kit und eine persönliche Review deines Media Kit’s!

…und nicht nur das. Du erfährst, wie du an relevante Kennzahlen kommst, wie du deine Preise festlegst, wie du deine Zielgruppe kennenlernst und was du tun musst, damit du die Gelegenheit bekommst mit einem Unternehmen über Kooperationen zu sprechen.

Hier lernst du, wie du dein perfektes Media Kit erstellst!

Warum ein Media Kit so unglaublich wichtig ist