Du möchtest einen erfolgreichen Blog starten oder du verfolgst mit deinem bestehenden Blog (oder deiner Website) berufliche Ziele? Dann ist dieser Beitrag wie für dich gemacht! Bevor du mit deinem Blog Geld verdienen und ein echtes Online Business aufbauen kannst, brauchst du ein solides Publikum (wie im echten Leben, richtig!?).

Deswegen schauen wir uns in diesem Beitrag an, wieso und weshalb dein Blog sich auf eine Nische konzentrieren sollte, denn nur so kann dein Blog wachsen, monatlich tausende Menschen erreichen und du kannst damit schließlich Geld verdienen (und dein Hobby zum Beruf machen).

Du erfährst in diesem Beitrag:

  • Was eine Blognische ist.
  • Warum eine Nische wichtig ist und warum sich jeder erfolgreiche Blog auf eine Nische spezialisiert hat.
  • Wie du deine eigene Blognische findest.

Am Ende findest du auch noch ein kostenloses Arbeitsblatt, mit dem du dir all diese Punkte Schritt-für-Schritt erarbeiten kannst. Sei gespannt!

Finde deine Blognische

Als ich meinen ersten Blog gestartet habe (lachfoodies.de), hatte ich zwar ein primäres Blogthema (gesunde Low Carb Ernährung), aber es waren auch immer mal wieder Beiträge über getestete Küchenmaschinen, Events, u.v.m. dabei. Das hat sich damals angeboten, – denn, wer sich für gesunde Ernährung interessiert, kocht auch gerne und interessiert sich damit auch für Küchengeräte. – Klingt logisch, oder?

Als Hobby hat das wirklich viel Spaß gemacht, denn ab und zu haben wir neue Küchengeräte zugeschickt bekommen und einen kleinen Beitrag darüber verfasst. Das hat Spaß gemacht, aber es gab ein Problem: Das einzige, was in dieser Zeit nicht gewachsen ist, waren die Leserzahlen. Das war der Moment, in dem ich verstanden habe, dass man sich auf ein Thema fokussieren muss, wenn man einen erfolgreichen Blog starten möchte.

Weniger Themen = mehr Leser

Gleichzeitig war ich davon überzeugt, dass Blogs nur aufgrund der Persönlichkeit des Bloggers gelesen oder eben nicht gelesen werden. Hach ja, ich lag Meilenweit daneben. Das wichtigste auf einem Blog sind die Informationen – und die sollten sich auf ein Thema spezialisieren.

Was ist eine Blognische?

Es gibt Fashion-Blogs, Food-Blogs, Fitness-Blogs, Mama-Blogs, … Die meisten von uns legen sich grundsätzlich auf ein Thema fest, wenn sie einen Blog starten (falls nicht, bezeichnest du deinen Blog vermutlich als „Lifestyle-Blog“, zwinker). Eine Blognische ist noch ein Stückchen tiefgreifender. Du legst dich nicht nur auf ein Thema fest, sondern du spezialisierst dich auf ein Unter-Thema.

Schauen wir uns das einmal am Beispiel Food-Blog an. Hier gibt es zahlreiche Nischen:

  • Vegane Ernährung
  • Backen
  • Zuckerfreie Ernährung
  • Ernährung für Kleinkinder
  • Vegetarische Ernährung
  • Glutenfreie Ernährung
  • Kochen für Menschen mit wenig Zeit
  • Sterneküche
  • Bier brauen
  • Pizza & Pasta

Du siehst, alleine im Food Bereich gibt es so unglaublich viele Möglichkeiten sich auf ein Thema zu spezialisieren.

Das hört sich anfangs zwar alles ganz nett an, aber die Leser interessieren sich doch viel mehr für den Blogger und mein Leben, als für die Themen, über die ich schreibe?

Nicht ganz! Die Zeiten, in denen ein Blogger etwas abgefahrenes war und schon alleine durch das Bloggen an sich hervorstach, sind (leider?!) vorbei. Versteh mich nicht falsch: Der Blogger selbst ist ein wichtiger Teil der ganzen Website und gibt der Seite eine ganz persönliche Note. Dennoch müsstest du eine ganz schön bekannte Persönlichkeit sein, damit sich Menschen für ALLE Bereiche in deinem Leben interessieren. Vielleicht ändert sich das noch im Laufe deiner Blogkarriere, aber am Anfang starten die meisten von uns relativ unbekannt.

Ein Beispiel…

  • Blog A bloggt über die Paleo Ernährung (Rezepte und hin und wieder Tipps zum Thema Paleo + Sport, unterwegs, etc.)
  • Blog B bloggt ebenfalls über die Paleo Ernährung. Gleichzeitig findet man auf diesem Blog neben zahlreichen Rezepten aber auch Infos über den Hund, die Kinder und Ausflugstipps für Kleinkinder.

Blog A ist interessant für alle, die sich für die Paleo Ernährung interessieren.

Blog B ist interessant für alle, die sich für die Paleo Ernährung interessieren UND Kinder haben (Menschen ohne Kinder, werden Blog B schnell wieder verlassen).

Siehst du den Unterschied? Blog A hat eine viel größere Leserschaft, da er ALLE anspricht, die sich für Paleo interessieren. Blog B vertreibt viele Leser, da er sich sowohl auf Paleo, als auch auf die Familie (im speziellen Hund + Kinder) konzentriert. Selbst wenn jemand über Google auf ein leckeres Rezept von Blog B stößt, wird er den Blog nach ein paar Klicks schnell wieder verlassen, wenn er sich nicht zufällig auch für Kinder interessiert.

Durch das breitere Themenfeld schränkt Blog B seine Leserschaft unnötig ein.

Warum ist eine Blognische also so wichtig?

Eine Blognische ist wichtig, wenn du einen erfolgreichen Blog führen möchtest. Damit die Anzahl deiner Leser steigt und du dich in einem Gebiet als Experte positionieren kannst, solltest du dich auf deiner Seite nur auf ein Thema spezialisieren.

Das reduziert auch die Anzahl der Konkurrenten.

Wie finde ich die richtige Nische für meine Webiste?

Du weißt jetzt, warum eine Nische unglaublich wichtig ist… Aber wie findet man eine solche Nische?

Dich interessieren vielleicht mehr als nur ein oder zwei Themen, trotzdem ist es wichtig, sich auf ein Thema festzulegen. Ich selbst habe etwa ein halbes Jahr nach Lachfoodies einen zweiten Blog Julina (einen Beauty-Blog) gestartet. Beide Blogs haben eine ganz unterschiedliche Zielgruppe. Hätte ich diese Themen auf einer gemeinsamen Website verbloggt, hätte ich für beide Themen keine Leser gehabt. So habe ich auf beiden Blog mehrere hunderttausend Besuche pro Monat.

Was ist also wichtig, wenn du dich auf eine Nische festlegst?

  • Das Thema muss dir richtig viel Spaß machen. Das merkst du ganz schnell daran, wenn du dich rund um die Uhr mit dem Thema beschäftigst und schon allen damit auf die Nerven gehst. 😉
  • Du musst zu diesem Thema etwas zu sagen haben und bereit sein, dein Wissen an andere weiterzugeben.
  • Es muss dich brennend interessieren (d.h. du liest Bücher, besuchst andere Blogs, hörst Podcasts,…)

Einfacher gesagt als getan?

Ich habe dir hier ein Arbeitsblatt zusammengestellt, dass du durchgehen kannst, um dir klarer über dein Fokus-Thema zu werden:

Das Fazit

Es hört sich auf den ersten Moment ziemlich langweilig an: „Ich soll nur noch über ein Thema bloggen?“ Wenn du aber erst einmal darüber nachgedacht hast, wird dir klar, dass du mit einem Nischenthema so unglaublich viele Menschen erreichen kannst, was mit einem breit gestreuteren Blog so gar nicht möglich wäre.

Wenn du davon träumst, dass deine Website monatlich von tausenden von Menschen besucht wird und du deinen Blog dadurch sogar Monetarisieren kannst (wer von uns möchte nicht seine Leidenschaft zum Beruf machen?), dann brauchst du eine Blognische.

Außerdem: Lohnt es sich überhaupt noch einen Blog zu starten? – Na klar! Gerade, wenn du dich auf eine Nische konzentrierst, ist die Konkurrenz plötzlich an einer Hand abzählbar.

Fragen oder Anmerkungen? Dann schreib sie in die Kommentare. Ich freue mich schon auf eine Unterhaltung mit dir!

Du möchtest erfolgreich bloggen? Dann such dir eine Blognische, in der du dich als Experte positionieren kannst. Mit diesem Arbeitsblatt kannst du dir Schritt für Schritt erarbeiten, wie das funktioniert und du deinen Blog erfolgreich aufbaust.
#blogtipp #bloggertipps #vomblogzumbusiness