Bist du auf der Suche nach einer zuverlässigen, stabilen Trafficquelle? Auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie 24/7 interessierte Menschen deine Inhalte finden, egal, ob du gerade online bist oder nicht?

Dann bist du hier genau richtig. Du kannst ja online viel erreichen, wenn du ständig online und verfügbar bist. Das Problem daran ist allerdings, dass dich das auf Dauer kaputt macht.

Sobald du einen Tag krank bist oder dir gar einen Urlaub nimmst, dann bricht alles ein, was du dir bisher aufgebaut hast.

Deswegen brauchst du eine zuverlässige Trafficquelle, die nicht versiegt, sobald du offline bist.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Online zuverlässig Reichweite aufbauen

Hier eine kurze Zusammenfassung der Podcastfolge. Alle Inhalte findest du wie immer in der Episode selbst.

#1 Reichweite und soziale Netzwerke

Du verfolgst auf jeder Plattform ein anderes Ziel. So nutzen viele Content Creators die sozialen Netzwerke, um mehr Menschen auf ihre Inhalte aufmerksam zu machen.

Wenn du dort über etwas sprichst oder etwas teilst, dann bekommst du in diesem Moment auch ein paar Klicks. Sobald du damit aufhörst (aka wenn du mal einen Tag offline bist), ist die Reichweite jedoch oft wieder weg.

Die Lebenszeit von Social Media Posts ist meist nur sehr begrenzt. Diese Option eignet sich gut für Influencer und Blogger, die aktuell berichten. Für alle anderen ist das aber keine solide Grundlage für mehr Reichweite auf der eigenen Webseite.

Soziale Netzwerke sind eher die Kirsche auf der Sahnetorte, wenn es darum geht, Reichweite aufzubauen. Du kannst das wunderbar ergänzend einsetzen, aber für das Fundament solltest du eine Option wählen, die langfristig große Erfolge verspricht.

#2 Platziere deine Inhalte dort, wo deine Zielgruppe danach sucht

Kurz gesagt: In Suchmaschinen.

Menschen nutzen Suchmaschinen, um Inhalte, wie deine, zu finden!

Das ist ein super simpler Tipp und wird dennoch von vielen vernachlässigt. Wenn deine Inhalte in den Suchmaschinen Top-Platzierungen erreichen, dann baust du dir dadurch eine langfristige und zuverlässige Trafficquelle auf.

Google ist natürlich eine dieser Suchmaschinen. Dort kann es aber (je nach Nische) zahlreiche Mitbewerber geben. Nichtsdestotrotz solltest du deine Inhalte auch für Google bestmöglich aufbereiten.

Eine weitere Suchmaschine ist Pinterest.

Pinterest ist eine Suchmaschine, die Menschen verwenden, um Inhalte zu finden. Von Inspiration bis hin zu konkreten Tipps und Tutorials ist alles mit dabei. Diese Plattform wächst gerade immens, wodurch du dich und dein Thema dort wunderbar positionieren kannst.

#3 Zeige den Mehrwert schon von außen

Damit sich Nutzer über Pinterest bis auf deine Webseite durchklicken, müssen sie schon von außen erkennen, was sie bekommen, wenn sie deinen Inhalt anklicken. Dieses Prinzip gilt auch für andere Suchmaschinen.

Menschen klicken Inhalte an, die etwas versprechen, was sie wissen möchten. Ist das nicht der Fall, wird auch der Link nicht angeklickt.

Deswegen sollte der Mehrwert immer schon von außen erkennbar sein.

Was dieser Mehrwert konkret ist, kann ganz unterschiedlich ausfallen: Tipps, Erfahrungsberichte, Inspiration, Ideen, Tutorials, Einblicke,…

Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder deiner Inhalte einen Mehrwert hat. Diesen musst du schon von außen erkennbar machen, dann klicken die Leute auch.

Links der Podcastfolge:

Suchst du eine Möglichkeit, um dir kontinuierlich Reichweite aufzubauen? In dieser Podcastfolge besprechen wir 3 wichtige Wege und Tipps, um langfristig Reichweite für dein Online Business aufzubauen und deine Reichweite erhöhen. U.a. geht es um die Wahl der richtigen Social Media Plattform und warum Pinterest ein wichtiger Baustein deines Online Unternehmens ist.  #onlineunternehmen #reichweite